Liebe Christina,

seit 16 Jahren litt ich unter einer einem unsagbarem Schmerz, da meine liebste Tochter „heimgegangen“ ist. Ich machte mir Vorwürfe, dass ich vielleicht zu wenig oder auch zu viel gemacht habe, während Ihrer Krankheit. Ebenso kam ich nicht damit klar, dass ich sie gebeten hatte, „loszulassen“.

Nachdem Du mir am Dienstag Deine Zeit und „Gabe“ geschenkt hast, geht es mir so gut wie seit 19 Jahren nicht mehr. Ich weiß, meiner Kleinen geht es gut, sie kommt ohne mich zurecht. Ich könnte die ganze Welt umarmen vor Glück. Ich habe wieder Wärme in meinem Herzen spüren dürfen, habe wieder Kraft/Lust mit meiner zweiten Tochter was zu machen. Meine Trauer hat sich umgewandelt in absolute Dankbarkeit – ich sehe nur noch die schönen Momente mit ihr. Die Dunkelheit ist verblasst.

Christina, ich danke Dir aus tiefstem Herzen für diese Zeit, die wohl meine  Zukunft – sowohl auch die meiner ganzen Familie – verändert hat.

Ich verneige mich vor Dir! Danke für alles – Bettina