Das, was der Klient bisher versuchte, hat ihm nicht das gewünschte Ergebnis gebracht. Das liegt daran, dass wir weder bei unserer Erziehung, noch in der Schule, gelernt haben, wie man mit Gefühlen umgeht. Im ganzen Leben geht es tatsächlich nur um Gefühle. Zuallererst geht es darum, zu akzeptieren, dass man Gefühle hat. Angenehme und unangenehme Gefühle, wobei jeder Mensch die angenehmen Emotionen, wie zum Beispiel Freude (statt Trauer) bevorzugt. Tatsächlich löst aber jede Situation, jeder Mensch und jede Tätigkeit Gefühle aus. Das ist nicht zu ändern. Was man aber tatsächlich ändern kann, ist die Art der Gefühle, welche ausgelöst werden. Nach dem Life-Coaching = Lebensberatungssitzung, ist man nach und nach seinen unangenehmen Gefühlen nicht mehr ‚schutzlos‘ ausgeliefert, sondern kann ein wunderbar neues Lebensgefühl erhalten und seine Emotionen von nun an selbst steuern.
Das bedeutet: Wir haben nicht gelernt mit unseren Gefühlen umzugehen und fühlen uns von ihnen häufig überrollt und deshalb machtlos. Dabei handelt es sich aber nur um unser anerzogenes Gedankengut, welches man mit ein paar neuen, die alten Konditionen ersetzenden Gedanken, austauschen und somit frei und glücklich werden kann.